Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kreisvorstand

Der neue Kreisvorstand (vlnr): Sofia Leonidakes, Sönke Hundt, Doris Achelwilm, Barbara Matuschewski, Robert Hempel. Helmut Kersting, der neue Schatzmeister, konnte leider beim Foto nicht mehr dabei sein.

Am 19. September war wieder Mitgliederversammlung im Kreisverband Mitte-Ost. Satzung, Wahlordnung und Parteiengesetz erforderten wieder mal einen umfangreichen Wahlmarathon. Gewählt werden sollten der Kreisvorstand, die Delegierten zum Landesparteitag am 30./31. Oktober und die Vertreter des Kreises im Landesrat.

Vor den Wahlen war aber noch Gelegenheit für eine kurze inhaltliche und politische Information und Diskussion. Klemens Alff wies darauf hin, dass für den "heißen Herbst" von mehreren Organisationen und Initiativen, unterstützt von der LINKEN, Veranstaltungen und Demos geplant sind. Besonders akutell: Die Demonstration am 29. September im Rahmen der europaweiten Kampagne gegen den Sozialabbau. Sie wird organisiert vom großen Bremer Anti-Krisenbündnis. Die Auftaktkundgebung beginnt um 16.30 Uhr auf dem Domshof, die anschließende Demonstration führt zum Bahnhofsvorplatz. ver.di beginnt ihre Kundgebung schon um 15.30 Uhr. Außerdem: der Aufruf zur großen Demonstration am 10. Oktober nach Oldenburg, unter dem Motto: "Krach schlagen statt Kohldampf schieben!", für die bundesweit mobilisiert wird.

Jörg Güthler und Doris Achelwilm erläuterten sodann den Rechenschaftsbericht des alten Vorstands, der schriftlich vorlag und diskutiert wurde. Da die Finanzrevisionskommission den Abschluss der Finanzen noch nicht hatte prüfen können, musste die Entlastung des gesamten Vorstands auf die nächste Sitzung verschoben werden. Die Versammlung dankte dem Vorstand mit großem Applaus für die geleistete Arbeit.

Doris Achelwilm und andere hatte außerdem für die Sitzung einen Initiativantrag eingebracht. Er sollte die Ziele der politischen Arbeit im Kreisverband für die nächsten beiden Jahre abstecken. Bis Sitzungsbeginn hatte er breite Unterstützung gefunden und war er von 18 Unterstützerinnen und Unterstützern unterschrieben worden. Gleich zu Beginn bei Festlegung der Tagesordnung wurde der Antrag, Diskussion und evtl. Beschlussfassungaber nach hinten geschoben.

Die Wahlen gingen erst mal vor. Nach den ganzen Formalien (Wahl der Sitzungsleitung, der Mandatsprüfungskommission, der Wahlkommission, der Beschlussfassung über die Zahl der zu wählenden Vorstandsmitglieder, der Festlegung der Rede-, Frage und Antwortzeiten) ging es los. Die KandidatInnen stellten sich vor, wurden befragt, konnten auf die Fragen antworten, die Stimmzettel wurden gedruckt, ausgeteilt, ausgefüllt, in die Urnen gesteckt, gezählt, geprüft; und die Ergebnisse schließlich verkündet. An dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an die Wahlkommission für die schnelle, unkomplizierte, reibungslose und fehlerfreie Abwicklung!

Die Ergebnisse

In den neuen Kreisvorstand wurden wurden - jeweils mit deutlichen Mehrheiten  - gewählt:
als Kreissprecherin: Doris Achelwilm (wiedergewählt)
als Kreissprecher: Sönke Hundt
als Schatzmeister: Helmut Kersting (vorher im erweiterten Vorstand)
als weitere Vorstandsmitglieder: Sofia Leonidakis, Barbara Matuschewski und Robert Hempel.

Die spannenden Delegiertenwahlen wurden begonnen. Die Frauenliste und die gemischte Liste wurden gewählt. Nur die Stichwahl für die gemischte Liste konnte nicht bis 18.30 beendet werden. Sie musste, ebenso wie die Wahlen zum Landesrat und die restlichen Punkte der Tagesordnung, auf die nächste Kreismitgliederversammlung verschoben werden. Diese wird so schnell wie möglich stattfinden.
(sh)


Auf der Kreismitgliederversammlung am 06.06.2010 hat der Kreis eine Kreissatzung und eine Kreisfinanzordnung beschlossen. Beide gelten ab sofort.