Terminsuche

 
 
Termine im Land Bremen

Ostermarsch 2018 in Bremerhaven

31. März 2018 11:00 – 12:30 Uhr

Veranstalter: Mut zum Frieden und Bündnis
Ort: Zolltor Roter Sand (Franziusstr. 1)

Alarmstufe ROT für den Planeten Erde

Die Politik der Bundesrepublik Deutschland hat großen Anteil an der
verheerenden weltpolitischen Situation. Angesichts der Alarmstufe „rot“ für
den Planeten Erde fordern wir von der Bundesregierung eine Politik der
Entspannung statt Aufrüstung, Kriegseinsätzen und Rüstungsexporten.

  • Verringern des deutschen Rüstungsetats – statt ihn von derzeit 37
    auf 70 Milliarden Euro pro Jahr aufzustocken
  • Keinen Aufbau der von der EU beschlossenen
    europäischen Militärkapazitäten, genannt PESCO
  • Umgehende Beendigung der Auslandseinsätze der Bundeswehr
  • Keine Erlaubnis für Waffenexporte
    Unterzeichnung des UN-Atomwaffenverbotsvertrags
  • Schluss mit den militärischen Drohgebärden gegen Russland

Wir fordern von der Bundesregierung eine klare Verurteilung des
völkerrechtswidrigen Angriffskrieges der Türkei gegen die Region Afrin in
Nordwestsyrien/Westkurdistan.

Wir appellieren an die Politiker und Politikerinnen in der Unterweserregion:

  • Treten Sie dafür ein, dass die Unterweserorte Bremerhaven und
    Nordenham nicht länger für militärische Zwecke missbraucht werden.
    Wir wollen weder Aufmarschgebiet für Manöver an der russischen
    Grenze noch Umschlagplatz für Waffenexporte aller Art sein.
  • Verhindern Sie kriegsverherrlichende Aufmärsche türkischer
    Faschisten.
  • Treten Sie gegen die Militarisierung der Öffentlichkeit ein – keine
    Bundeswehr an den Schulen, keine öffentlichen Gelöbnisse.

Beteiligt Euch am Ostermarsch 2018 – in Bremerhaven oder in Eurer
Region!

Der Bremerhavener Ostermarsch beginnt am
31. März 2018 um 11.00 Uhr
am Zolltor Roter Sand (Franziusstr. 1)
und endet mit einer Abschlusskundgebung gegen 12.15 Uhr an der Großen Kirche.

Zum Ostermarsch rufen bisher unter anderem auf:

Mut zum Frieden;
VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten)

Günter Matthiessen

Aufruf als PDF-Datei